Heft der Zeitschrift für Hochschulentwicklung erschienen

Das aktuelle Themenheft 8/4 der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) ist der Frage „Wie gestalten wir die Zukunft mit Open Access und Open Educational Resources?“ gewidmet. Herausgegeben wurde es von Martin Ebner (Graz), Sandra Schön (Salzburg), Lambert Heller (Hannover) und Rudolf Mumenthaler (Chur). In sieben wissenschaftlichen Beiträgen gehen die Autorinnen und Autoren den Auswirkungen der aktuellen Entwicklungen und Initiativen der Open-Access-Bewegung (OA) sowie der offenen Bildungsressourcen (OER) auf Hochschulen nach.

Das Heft ist (wie die gesamte ZFHE) als Open-Access-Publikation unter http://www.zfhe.at/index.php/zfhe/issue/current zugänglich.

Ich danke der Kollegin und den Kollegen für die spannende und angenehme Zusammenarbeit. Es war interessant, bei der Herausgabe eines wissenschaftlichen Themenhefts mit einem aufwändigen double-blind Peer Review- Verfahren mitzumachen. Der Dank geht (und da spreche ich jetzt für das gesamte Herausgebergremium) auch an die Kolleginnen und Kollegen, die sich für die Peer Reviews zur Verfügung gestellt haben! Und an die Autorinnen und Autoren, die sich dem Verfahren gestellt haben und qualitativ hochstehende Beiträge geliefert haben.

… und das Ganze erst noch rechtzeitig zum Infocamp vom 8./9.11. an der HTW Chur!

Autor: mrudolf

Professor for Library Science at HTW Chur (university of applied sciences), co-editor of Informationspraxis, co-principal investigator of the Horizon Report Library Edition, blogging on library topics - and also on mindful living (in German as Männerherz)

2 Kommentare zu „Heft der Zeitschrift für Hochschulentwicklung erschienen“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s