Herausforderungen für Bibliotheken Q2/2015

Für einen Sammelband habe ich mich erneut mit dem Thema aktuelle Herausforderungen für Bibliotheken befasst. Da sich bis zum Erscheinen des Textes in gedruckter Form einiges bewegen und verändern wird und da im August bereits der Horizon Report 2015 Library Edition erscheinen wird, poste ich den Inhalt des Beitrags hier im Blog und datiere ihn mit 2. Quartal 2015. Wobei ich mir (natürlich) die Freiheit nehme, die Beiträge zu verändern und mit aktuellen Hinweisen anzureichern.

Ich werde hier aktuelle und mögliche künftige Herausforderungen für Bibliotheken auf der Grundlage der Ergebnisse des Horizon Report 2014 Edition Bibliotheken (englische Version, deutsche Version) darstellen und interpretieren. Im Horizon Report wurden je sechs Trends, relevante Technologien sowie Herausforderungen für wissenschaftliche Bibliotheken ermittelt und beschrieben. Bei den Trends wird nach kurzfristigen (1-2 Jahre), mittelfristigen (3-5 Jahre) und langfristigen (über 5 Jahre) unterschieden. Bei den technologischen Entwicklungen werden drei unterschiedliche Zeithorizonte betrachtet, in denen diese Entwicklungen für Bibliotheken wirksam werden sollen: ein Jahr, 2-3 Jahre und 4-5 Jahre. Eine andere Differenzierung findet sich bei den Herausforderungen: hier wird zwischen lösbaren, schwierigen und komplexen Herausforderungen unterschieden.

Für diesen Beitrag werden diese Ebenen gemischt und miteinander verknüpft, denn aus den Trends lassen sich oft auch Herausforderungen für Bibliotheken ableiten. Zudem werden die Inhalte nach persönlichem Gutdünken und mit Blick auf wissenschaftliche Bibliotheken im deutschen Sprachraum ausgewählt, gewichtet und interpretiert. Dies entspricht durchaus der Zielsetzung des Horizon Reports: seine Ergebnisse sollen als Diskussionsgrundlage in der Community und in den einzelnen Bibliotheken dienen. Letztlich ist es Aufgabe der einzelnen Bibliothek, die Anregungen des Reports aufzunehmen und auf die eigene Situation zu übertragen. Der Beitrag soll hierzu Hinweise für eine weitere Konkretisierung liefern.

Ich widme jedem Trend/jeder Herausforderung einen einzelnen Beitrag, den ich gestaffelt über die nächsten Tage und Wochen veröffentlichen werde. Das scheint mir dem Medium Blog angepasst. Die Links zu den einzelnen Beiträgen werden sukzessive eingefügt und aufgeschaltet.

  1. Forschungsdaten
  2. Langzeitarchivierung
  3. Open Content
  4. Kollaboration
  5. Linked Open Data
  6. neue Aufgaben für Bibliothekarinnen und Bibliothekare
  7. Change
  8. alternative Suche
  9. mobile Inhalte und Barrierefreiheit
  10. Bibliothek als Raum
  11. Makerspaces in Bibliotheken
  12. Gaming in Bibliotheken
  13. Internet of Things
  14. Fazit
  15. Text and Data Mining
  16. Strategic Thinking
  17. Urheberrecht

Autor: mrudolf

Professor for Library Science at HTW Chur (university of applied sciences), co-editor of Informationspraxis, co-principal investigator of the Horizon Report Library Edition, blogging on library topics - and also on mindful living (in German as Männerherz)

5 Kommentare zu „Herausforderungen für Bibliotheken Q2/2015“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s